News

 

Anmeldestart »Applied Photonics Award«

Vom 1. April bis zum 30. Juni 2024 können sich Studierende und Promovierende wieder mit ihrer Abschlussarbeit für den Nachwuchspreis des Fraunhofer IOF bewerben.

 

Interview mit Gewinnerin Valeriia Sedova

Am 12. Oktober 2023 erhielt Valeriia Sedova im Rahmen der "Photonik-Tage Jena 2023" den Fraunhofer IOF-Nachwuchspreis in der Kategorie "Beste Masterarbeit".

 

Interviews mit
Preis­trägerinnen und Preisträgern

Erfahrt mehr über die Abschlussarbeitsthemen, für die sie mit dem Applied Photonics Award ausgezeichnet wurden.

Worum geht es beim »Applied Photonics Award«?
Wie kann ich mich bewerben?

 

Der »Applied Photonics Award« ist ein Nachwuchsförderpreis für Abschlussarbeiten, die sich durch eine besondere Relevanz im Bereich Angewandter Photonik auszeichnen. Verliehen wird der Award durch das Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik IOF in Jena. Das Institut betreibt seit über 30 Jahren anwendungsorientierte Forschung auf dem Gebiet der Photonik und entwickelt innovative optische Systeme zur Kontrolle von Licht. Optik und Photonik tragen als Schlüsseltechnologien dazu bei, Herausforderungen zu lösen, vor denen die Menschheit heute steht. Um besonders originelle und innovative Abschlussarbeiten zu würdigen, die sich mit den Themen der Angewandten Photonik beschäftigen, wurde der »Applied Photonics Award« ins Leben gerufen.

Für den Applied Photonics Award könnt euch jährlich vom 1. April bis zum 30. Juni bewerben. Teilnahmeberechtigt sind alle Bachelor-, Master-, Diplomarbeiten sowie Dissertationen (deutsch/englisch), die an einer deutschen Universität oder Hochschule angemeldet und im laufenden Kalenderjahr oder im Vorjahr durch den Betreuenden/Gutachtenden bewertet wurden. Die Abschlussarbeit muss bis zur Abgabe der Bewerbung als bestanden gelten. Die Bewerberinnen und Bewerber können aus verschiedensten Fachdisziplinen stammen - von der Mathematik oder Chemie über Angewandte Optik und Physik bis hin zu Material- oder Biowissenschaften.

Genauere Informationen zur Bewerbung (einzureichende Unterlagen, Bewerbungsschluss) findest du hier.

 

Neben einem Preisgeld erhalten alle Gewinner die Gelegenheit, ihre Abschlussarbeit einem breiten Fachpublikum vorzustellen.

 

 

Die Jury
 

Der Nachwuchspreis »Applied Photonics Award« soll Arbeiten auszeichnen, die sich mit innovativen und wirtschaftlich verwertbaren optischen Technologien für ein nachhaltiges Leben und Wirtschaften befassen. Daher setzt sich die Jury aus Akteuren der Wirtschaft und Wissenschaft zusammen.

Die Sponsoren 2023

 

Die diesjährige Verleihung des Applied Photonics Awards erfolgt mit freundlicher Unterstützung des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI) sowie der Unternehmen Active Fiber Systems, JENOPTIK, TRUMPF und Huawei Technologies.

 

Der Veranstalter
 

Der Nachwuchspreis »Applied Photonics Award« wird von der Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der Angewandten Forschung e.V. und ihrem Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik IOF ausgelobt.

Der »Applied Photonics Award« auch in den sozialen Netzwerken

 

Instagram: @applied.photonics.award

Hashtag: #AppliedPhotonicsAward

Ihr(e) Unternehmen / Hochschule / Forschungseinrichtung etc. möchte potenziell interessierte Bewerberinnen / Bewerber auf die Ausschreibung aufmerksam machen? Wir freuen uns über Ihre Unterstützung und bieten Ihnen mit unserem Social-Media-Kit zur Preisverleihung (2023: hier zum Download) gern Motiv-Vorlagen zur Verwendung in Ihren sozialen Netzwerken sowie bei virtuellen Veranstaltungen.

Plakat zur Ausschreibung 2023

Download Poster [PDF]

 

PowerPoint Vorlage 2023

Download PowerPoint Folie [PPT]